westheim.org

unser Dorf im Netz

über Westheim

Die Aktivengruppe hatte im Herbst ca. 4.600 Blumenzwiebeln, die von Antje Otto gespendet waren, gesetzt.. Das Blütenmeer verschönert z.Z. das gesamte Dorf, wie man auf den Fotos sehen kann. Nach dem die ersten Verschönerungsarbeiten in diesem Jahr durchgeführt worden sind, besichtigte man kürzlich die Großbaustelle der Bad Wünnenberger Ortsumgehung. Wolfgang Donner und Björn Becker von Straßen NRW informierten die Gruppe im Baubüro der Aftetalbrücke über den aktuellen Projektstand und gaben Einblicke in die größte Baustelle im Kreis Paderborn. Anschließend wurden die Stahlelemente im sogenannten Taktschiebekeller in Augenschein genommen, die hier zu 120 Meter-Teilstücken zusammengeschweißt werden. Nach etwas zwei Stunden ging es für die Aktivengruppe mit vielen Eindrücken und Informationen zurück nach Westheim, wo man im Oldtimermuseum den Tag ausklingen ließ.

 

Der Förderverein Dorfgemeinschaft “Unser Westheim” und der EGV Westheim laden am 1. Mai zum Grenzbegang ein. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr bei der Schützenhalle. Zu Beginn wird ein Apfelbaum beim Haus der Vereine gepflanzt. Die Führung der Wanderung hat Hans-Peter Alsfasser vom EGV übernommen. Auf der Oesdorfer Höhe wird ein Zwischenstopp eingelegt, wo die Wanderer/innen sich stärken können. Von dort geht es über die Schafsweide zum Sportplatz, wo ein gemütliches Beisammensein stattfinden soll. Hierzu sind auch alle, die nicht mitgewandert sind, eingeladen.

Zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Dorfgemeinschaft „ Unser Westheim“ in der Musikkneipe Retro konnte der Vorsitzende Franz-Josef Weiffen unter den zahlreich erschienenen  Mitglieder auch die Ehrenvorstandsmitglieder Hermann-Josef Fritze, Helmut Rosenkranz, Ortsheimatpfleger Wolfgang Becker und  den Ortschronisten Heiner Duppelfeld begrüßen. In seinem anschließenden Bericht gab er die Mitgliederentwicklung bekannt. Am  7.4.2017 zählte der Verein 498, zwischenzeitlich sind 7 Mitglieder verstorben. Am 16.3.2018 zählt der Verein 513 Mitglieder. Der Verein wird aus der Bevölkerung und von den Firmen gut unterstützt, so konnten insgesamt 14.500 € an Spenden vereinnahmt werden. Ein besonderer Dank ging an die sieben Golffreunde, die zu einem Charity-Golfturnier eingeladen hatten und den Reinerlös von Höhe von 500 € dem Förderverein zur Verfügung stellten. Der Verein unterstützte die örtlichen Vereine bei Anschaffungen mit 10.250 € und hat für ca. 8.800 € wurden Anschaffungen für den Förderverein vorgenommen, u.a. neue Bühnenelemente, einen Projektor, eine Lautsprecheranlage und zwei Motorsensen. Von der 15. Auflage des Jahreskalender wurden 300 Stück verkauft. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich der Vorsitzende besonders bei den Sponsoren und bei den Verkaufsstellen für ihre Unterstützung. Die durchgeführten Veranstaltungen wurden ebenfalls in Erinnerung gerufen. So fand am 1.5. der Grenzbegang mit ca. 50 Personen statt, am 7.10 der Seniorentag im Anglerheim mit 70 Teilnehmen, am 6.12. die Nikolausfreier im Haus der Vereine, am 27.1. der Neujahrsempfang mit ca. 14o Teilnehmern  und am 16.2. der 2. Runde Tisch bei der Metallbearbeitungsfirma Michael Völkers. Ein besonderer Höhepunkt waren die Theateraufführungen „Die windige Alm“ in der Schützenhalle. Ein besonderer Dank ging an die Aktiven, die jetzt schon bei der Auswahl des nächsten Stückes für 2019 sind. Die „Aktiven-Gruppe“  zählt z.Z. 26 Teilnehmer. Mit Dorfverschönerungsarbeiten waren sie 322 Stunden im Einsatz, haben u.a. 4.600 Stück Blumenzwiebel gesetzt, die Beete gepflegt und 2 neue Beete angelegt. Drei Schilder: Vögel der Heimat, Wild des Waldes und die Diemelfurt  aufgestellt. Das gesellige Leben in der Gruppe kommt auch nicht zu kurz, so fanden 9 Betriebsbeesichtigungen, 1 Wanderung und 1 Radtour statt. Die Organisation liegt in den Händen des 1. Vorsitzenden. Ein besonderer Dank ging an die Elterninitiative mit Julia Kleck, Alice Michels und David König und deren Helfern für die Sanierung und Neuausstattung des Kinderspielplatzes am Hoppenberg. Hier wurden mit Unterstützung von zahlreichen Privat- und Firmenspendern, des Fördervereins und des Ortsbürgermeisters Weiffen insgesamt 9.000 € investiert. Für die Weihnachtsbeleuchtung im Ort hat der Förderverein nach Aufgabe des Gewerbevereins auch seit einigen Jahren die Verantwortung übernommen.  Der Vorsitzende bedankte sich hierfür bei Dirk Kleck, Franz-Josef Seewald, Gottfried Schmitz, Wilhelm Scherf, Franz Stratmann und Alfred Estel.

Der Kassenbericht wurde von Ludger Dickmann vorgetragen. Kassenprüfer Karl-Heinz Engelhardt bestätigte dem Schatzmeister Carsten Seewald eine hervorragende umfangreiche Arbeit. Dem Antrag auf Entlastung wurde einstimmig zugestimmt.

Zum Wahlleiter wählte die Versammlung Hans-Peter Alsfasser. Er bedankte sich beim Vorsitzenden und dem gesamten Vorstandsteam für die geleistete Arbeit. Zum 1. Vorsitzenden wurde  Franz-Josef Weiffen, einstimmig wiedergewählt. Auf seine Initiative wurde der Verein am 17.5.2002 gegründet und seit dieser Zeit ist er auch dessen 1. Vorsitzender und Ideengeber. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden der Schatzmeister Carsten Seewald, und die Schriftführerin Maria Rosenkranz. Die Kassengeschäfte werden geprüft von Patrick Baisch und Hermann Rosenkranz. Zum Schluss gab der Vorsitzende noch folgende Vorhaben bekannt. Anfang kommenden Jahres soll ein Treffen mit den Neubürgern und den Vorständen der Westheimer Vereine zum Kennenlernen stattfinden. Am 1.5. trifft man sich um 10.00 Uhr bei der Schützenhalle zum Grenzbegang. Die Organisation liegt in der Verantwortung des Fördervereins und EGV. In der Schützenhalle findet am 22.8. das Militärkonzert der Egerländer zu Gunsten der Sri Lanka Hilfe Marsberg e.V.  statt. Der Kartenvorverkauf beginnt am 1.7. bei der Volksbank. Zur Aktion „Saubere Landschaft“ trifft man sich am 7.4.2018, 9.00 Uhr bei LVM Stratmann. Außerdem soll ein Geschwindigkeitsmessgerät angeschafft werden.

Die Veranstaltung wurde mit einem interessanten Vortrag von Hans-Dieter Hibbeln über den Wilderer Hermann Klostemann abgeschlossen.  Der Vorsitzende macht dann noch auf den Film Jäger und Gejagter „Der Wildschütz Hermann Klostermann“  im Cineplex in Warburg am 11. und 15.4. aufmerksam.

                        E i n l a d u n g

             zur Mitgliederversammlung

    am Freitag, den 16. 3. 2018, 19.30 Uhr

                     Musikkneipe Retro

Alle Mitglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen.

                     T a g e s o r d n u n g

 

  1. Begrüßung / Totenehrung
  2. Bericht des 1. Vorsitzenden
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Kassenprüfungsbericht
  5. Wahlen:            a) Wahlleiter

                         b) 1. Vorsitzender

                         c) Schatzmeister

                         d) Schriftführer

                         e) Kassenprüfer

     7. Vortrag über den Wilderer Hermann Klostermann

         Referent: Hans-Dieter Hibbeln

 

     Mit freundlichen Grüßen

    gez. Franz-Josef Weiffen         gez. Renate Salmen

1.  Vorsitzender                         Stellv. Vorsitzende                                 

Zum 2.“Runden Tisch“ der Gewerbetreibenden aus Westheim konnte der Inhaber der Firma für Metallbearbeitung,  Michael Völkers die Teilnehmer begrüßen. Besonders begrüßte er die Geschäftsführerin von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und Tourismus Michaela Schröder und Ortsbürgermeister Franz-Josef Weiffen, der diese Veranstaltung organisiert hatte. Anschließend wurden sie von ihm und Betriebsleiter Magnus Uhrhan durch den Betrieb geführt. In der Firma werden Präzisionsdreh- und -frästeile als Einzel- und Mittelserien hergestellt. Dies wurde auch an verschiedenen Arbeitsplätzen vorgeführt. Im Betrieb werden 20 Mitarbeiter darunter ein Auszubildender beschäftigt. Zum Schluss der Betriebsführung konnte sich die Teilnehmer noch an einer Bilderwand über die Entwicklung des Betriebes einen Überblick verschaffen. Michael Völkers informierte hier über die Entwicklung des Betriebes. Anschließend traf man sich zum Umtrunk mit Imbiss und Ortsbürgermeister und 1. Vorsitzender des Fördervereins Franz-Josef Weiffen informierte über alles was seit der letzten Veranstaltung erledigt wurde.
Im Ausblick gab er bekannt, dass die Firma HRT ihren Firmensitz von Essentho nach Westheim ins Verwaltungsgebäude, Erdgeschoss der Brauerei  am 17.4.2018 verlegt. Die Ausgrabungen im Gewerbe- und Industriegebiet sollen am 1.4.2018 beginnen. Der Investor steht nach wie vor für die Betriebsansiedlung zur Verfügung. Die Löschwasserentnahmestelle wurde fertiggestellt. Der Bahnübergang Industriestraße muss dringend erneuert werden, nach Auskunft der DB sollen diese Arbeiten in diesem Jahr durchgeführt werden. Die Fläche für einen Lebensmittelmarkt konnte noch nicht gefunden werden. Der Investor bemüht sich weiterhin. Die Darstellung der Gewerbetreibenden und Dienstleister im Internet unter westheim.org  soll in den nächsten Monaten ergänzt werden. Diese Aufgabe hat der Vorstand des Fördervereins übernommen, sie werden die Gespräche in den nächsten Wochen führen.

Geschäftsführerin Michaela Schröder informierte anschließend über „Arbeiten in Marsberg“
Ausbildungsbörse, hierzu forderte sie die Betriebe zur Teilnahme auf. Betriebsbesuche durch Schülerinnen und Schüler und auch hier bat sie um Unterstützung durch Angebote. Mitwirkung an Bewerbungstraining, Willkommenskultur in der Stadt. Regionale Vernetzung. Vorzüge der Region in der gesamten Region bekannt machen. Fördermöglichkeiten für „Kleine und Mittlere Betriebe“ u.a. Bildungsscheck, der schon sehr gut von Betrieben in der Stadt angenommen wird.  Zum Schluss informierte sie, dass die Stadt sich dem Verein „regiopolREGION PADERBORN“ angeschlossen hat. Themenschwerpunkte sind: Siedlungsentwicklung und Wohnungsmarkt, Mobilität und Vernetzung –regionaler und überregionaler Verkehr, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Bildung, Demografische Entwicklung –Daseinsvorsorge  - Gesundheit – Sport – Kultur, Verwaltungskooperation.

Zum Schluss wurden noch weitere Vorhaben angesprochen, u.a. Werbung und Zusammenarbeit. Auch über den Koalitionsvertrag, der allen vorlag, wurde diskutiert. Die Beteiligten waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden und wünschen im kommenden Jahr eine Wiederholung.     

 

 

Blick auf die Gruppe in der Firma Metallbearbeitung  Völkers GmbH & Co. KG, Marsberg-Westheim, Dörpeder Mark. Betriebsleiter Magnus Uhrhan 6. und Inhaber Michael Völkers 7. von links.

Wer ist online

Aktuell sind 211 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2017 Team westheim.org. All Rights Reserved.