westheim.org

unser Dorf im Netz

44 Wanderfreunde  hatten sich in diesem Jahr zu einer Tagesexkursion in die Universitätsstadt Marburg aufgemacht. Zunächst führte die Fahrt am Diemelsee vorbei, über Willingen, Usseln, Küstelberg bis zu der Ruhrquelle. Hier war die 1. Rast mit dem schon traditionellen Frühstück, das wie immer vom Vorsitzenden Alfred Schmidt bestens vorbereitet worden war. Dann ging es weiter über Winterberg, Hallenberg, zur heimlichen Hauptstadt Hessens, nach Marburg. Zwei Stadtführerinnen warteten schon auf die Wanderer aus dem Sauerland, um zunächst die Geschichte Marburgs zu erklären. Bei bestem Wetter – jedoch nicht ganz beschwerdefreien Gang durch die Altstadt, wurden die vielen historischen Sehenswürdigkeiten Marburgs  erkundet und in Augenschein genommen.

P1040024-640

Nach einer zweistündigen Pause, die jeder für sich gestalten konnte, traf man sich um 15:00 Uhr zur Besichtigung der Elisabethkirche. Die Elisabethkirche ist Marburgs bekanntestes und markantestes Bauwerk. Sie wurde 1235-1283 über dem Grab der Heiligen Elisabeth erbaut und wurde eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten des Abendlandes. Im Nordchor der Kirche befindet sich die Grabstätte der Heiligen. Nach der Heiligsprechung im Jahr 1235 wurden die Gebeine bereits 1236 in einer feierlichen Zeremonie dem Grab entnommen. Der extra für diese Gebeine angefertigte Schrein, eine kunsthandwerkliche Kostbarkeit, wird seit Jahrhunderten in der Sakristei der Kirche aufbewahrt. Seit der Reformation befinden sich allerdings keine Gebeine mehr darin.

Nach diesen mit Begeisterung aufgenommenen Eindrücken trat man dann zufrieden die Heimreise an.

P1040020-640

Wer ist online

Aktuell sind 238834 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2017 Team westheim.org. All Rights Reserved.