westheim.org

unser Dorf im Netz

Der Vorsitzende des Oldtimer-Club Reinhod Kleck ist stolz auf alle Aktiven die jetzt auch bei den abschließenden Bauarbeiten im Obldtimer-Museum geholfen haben. Vor einigen Tagen haben sie die Arbeiten in der Deele vorgenommen. Der alte Boden wurde aufgenommen, ein Schotterunterbau eingebracht und anschließend das neue Pflaster verlegt. Insgesamt haben 10 Aktive geholfen und ca. 3.500 € Materialkosten wurden verbaut. Auf dem Foto von rechts 1. Vorsitzender Reinhold Kleck,  Franz-Josef Seewald, Wolfgang Schmiegelt und Horst Kunkel. Ab Sonntag, den 5.3. von 14.00 bis 17.00 Uhr ist das Museum geöffnet. Sonderführung nach Vorstellung bei R. Kleck Telef. 347 möglich.

 

Mit einer kleinen Gruppe waren die “Westheimer-Aktiven” zur Besichtigung beim Radio Saulerland in Meschede. Sie wurden von der Leiterin empfangen und über den Ablauf beim Sender informiert. Anschließend fand eine Führung statt. Dabei konnte man vor Ort eine Nachrichtensendung miterleben. Die Teilnehmer waren beeindruck über das, was sie erlebt haben. Am Mittwoch, den 8. 3. um 16.00 Uhr trifft man sich beim Oldtimer-Museum und wandert nach Neudorf.

 

Am 13.02.2017 hatte Andreas Karl Böttcher auf der Facebookseite von Marsberger Geschichten das folgende Bild mit zugehörigem Text veröffentlicht:

 

 

Dieser Fernblick auf Westheim ist aus dem September 1886. Am linken Bildrand blickt man auf das Schloss samt den Brauerei-Gebäuden. Auf dem Foto kann man auch den Turm der alten katholischen Kirche und vorne die evangelische Kirche sehen.

 

Auf Nachfrage zu den Rechten bekamen wir die Auskunft, dass das Bild im Schloß in Westheim hängt und von Josef Freiherr von Twickel zur Veröffentlichung freigegeben wurde.

 

Heute habe ich dann das gute Wetter und einen freien Nachmittag genutzt und versucht ein Bild aus ähnlicher Position von heute zu machen:

 

 

Jörg Erkel

Hallo,
 
auf wiederholten Wunsch beginnt der “Runde Tisch” am Donnerstag, den 16.2.2017  nicht um 18.00 Uhr  s o n d e r n   um  18.30 Uhr  im Braustübchen.
An diesem Abend stellt sich die Geschäftsführerin Michaela Schröder von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und Tourismus vor.
Anschließend werde ich einige Infos geben und außerdem wollen wir Ideen zur Weiterentwicklung unseres Dorfes sammeln.
Aus organisatorischen Gründen ist eine   R ü c k m e l d u n g   bis   13. 2. 2017  b e i    m i r   erforderlich.
 
Mit freundlichen Grüßen
Franz-Josef Weiffen
Ortsbürgermeister u. 1. Vorsitzender FV

Westheim

Zum Neujahrsempfang konnte Ortsbürgermeister und Vorsitzender des Fördervereins Dorfgemeinschaft „Unser Westheim“ Franz-Josef Weiffen 141 Gäste begrüßen. Besonders begrüßte er den Stellv. Bürgermeister Johannes Wüllner, Pastor Wilfried Loik, die Leiterin des Kindergartens Frau Ulla Koch, die Leiterin der OGS Heike Blühdorn, die Geschäftsführerin von Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing u. Tourismus Michaela Schröder, den Direktionsleiter für Verkehr Gregor Mertens mit Ehefrau, Ortsheimatpfleger Wolfgang Becker mit Ehefrau, Ortschronist Heiner Duppelfeld, Baron Josef v. Twickel, Baron Moritz v. Twickel u. Ehefrau und den Hausherrn Ralf Figge mit Vorstandskollegen. Älteste Teilnehmerin war Frau Elisabeth Garbes mit 95 Jahren die mit viel Beifall begrüßt wurde. Es schloss sich ein Jahresrückblick mit Bildern und Erläuterungen durch Franz-Josef Weiffen an, der einmal mehr deutlich machte, das Westheim ein sehr aktives Dorf ist.

Nach einer kurzen Unterbrechung bedankte sich  Ortsbürgermeister Weiffen bei allen Bierspendern, den Vorstandskollegen u. Ehepartnern für ihren Einsatz und sonstigen Unterstützern. Ein Geldgeschenk für ein gemeinsames Kaffeetrinken  wurde von der  stellv. Vorsitzenden Renate Salmen und dem Vorsitzenden an die Flüchtlingshelfer und an die Seniorengruppenhelfer übergeben. Die Pfleger der Blumen und Blumenbeete erhielten je einen Gutschein. Ein Dank ging an die Aktiven der Vereine und Organisationen, die jährlich über 250 Stunden für das Allgemeinwohl leisten. Ihnen wurde auch die Ehrenamtskarte der Stadt übergeben. Bei dieser Gelegenheit machte F.-J. Weiffen besonders darauf aufmerksam, dass in der gesamten Stadt 19 Ehrenamtskarten für 2016 ausgehändigt wurden und davon 9 in Westheim. Er bedankte sich auch bei allen Unterstützern der Ehrenamtskarte.

Der stellv. Bürgermeister Johannes Wüllner überbrachte die besten Wünsche des Rates und der Verwaltung für das neue Jahr und bedankte sich für die geleistete Arbeit in Westheim. Bevor es zum gemütlichen Teil überging bedankte sich die stellv. Vorsitzende Renate Salmen beim Vorsitzenden Franz-Josef Weiffen für seinen unermütlichen und vorbildlichen Einsatz für das Dorf Westheim. „Du bist der Motor“. Als letztes bedankte sich der Vorsitzende bei den Aktiven der Jugendfeuerwehr, die wie in den vergangenen Jahren , wieder den Service übernommen hatte und bei Fritz Schake der die „Rote Spendenkiste“ in Umlauf brachte.          

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2017 Team westheim.org. All Rights Reserved.