westheim.org

unser Dorf im Netz

über Westheim

Ortsvorsteher Franz-Josef Weiffen hatte zum „politischen Dämmerschoppen“ in die Gaststätte Welzig, Westheim eingeladen. Das Stübchen war bis auf den letzten Platz besetzt. Weiffen ging auf Vorhaben in Westheim ein.

Das Feuerwehrgerätehaus soll bis zum Schützenfest noch einen neuen Außenanstrich bekommen. Der Bildstock an der B 7 soll saniert werden. Über die durchzuführenden Unterhaltungsarbeit wurde berichtet.

Interessiert vernahm man folgende Zahlen zu Kenntnis.

Stand 31.12.2010 in 3o Häusern wohnen 2 Personen über 7o Jahre in 20 Häusern 1 Person über 75 Jahre.

Weiffen berichtete über den Stand der Arbeitslosen im Stadtgebiet, über die beitragpflichtigen Beschäftigten. Ein großen Anteil ca. 2.200 Beschäftigte sind Gesundheitswesen tätig.

Stand der Gewerbeflächenvermarktung, Ostanbindung und Sanierung der Bahn- und Ritzenhofffläche, inc. Kosten, Erneuerung der Diemelbrücke in Marsberg, Seniorenresidenz an der Ecke B 7 / Lillerstraße. Ehrenamtkarte, Windkraftanlagen und Stiftung der Sparkasse Paderborn/Detmold.  

Ausführlich berichtete der Ortvorsteher über den städtischen Haushalt 2012.

Situation Nothaushalt, Schuldenstände, Kreisumlage, Personalaufwendungen, Energiekosten usw.

Ein Lob ging an die Verwaltung die das Konjunkturprogramm II in Höhe von ca. 2.6 Mio. zu 99,65 % ausgeschöpft hat.

Weiffen erläuterte auch die Gebührenerhöhung beim Wasser und Winterdienst und machte auf die Senkung bei der Abwasser- und Niederschlagswassergebühr aufmerksam.

Er stellte besonders heraus, dass künftig verstärkt Eigenleistung der Bürger für das Dorf erforderlich wird und lobte in diesem Zusammenhang die Unterstützung durch den Förderverein. Den Mindestbeitrag von 6 Euro ihm Jahr für den Förderverein sollte eigentlich jeder aufbringen können.

Wer ist online

Aktuell sind 326 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2017 Team westheim.org. All Rights Reserved.