westheim.org

unser Dorf im Netz

über Westheim

 

Pressehinweis

 

Westheim: Die Kriegsgräbersammlung wurde in diesem Jahr in Westheim von Mitgliedern des Fanfaren Corps, Eisenbahnfreunde, Feuerwehr und dem 2. Zug der Schützenbruderschaft durchgeführt. Der Ortsverbandsvorsitzender der Deutschen Kriegsgräber, Franz-Josef Plempe bedankt sich bei allen Spendern für den schönen Betrag in Höhe von 1.094,51 €.

 

Der Vorstand des Fördervereins Dorfgemeinschaft „Unser Westheim“ gibt bekannt, dass der Jahreskalender ab sofort bei Lotto Toto Garbes, Lebensmittel Michels, Tankzentrum und Apotheke Bielefeld zum Verkauf zur Verfügung steht.

 

Bei dieser Gelegenheit wird darauf hingewiesen, dass der Neujahrsempfang am 26.1.2013 um 19 Uhr im Anglerheim stattfindet. Es wird an die Bilder für den Jahresrückblick erinnert, die bei Horst Mänz abgegeben werden können.

 

Zum Foto

Der Vorsitzende des Fördervereins Franz-Josef Weiffen hat sich vor einigen Tagen über den Stand der Sanierungsarbeiten des Bildstockes beim Steinmetz Schulte informieren lassen. Es wurde ihm die Zusage gegeben, dass der Bildstock noch in diesem Jahr an der B 7 bei der Schlossmauer wieder aufgestellt wird.  

 

Zum Foto

Auf Einladung von Ortsvorsteher Franz-Josef Weiffen fand in der Gaststätte „Zum blauen See“ eine Vortrag zum Thema „Ungebetene Gäste – Einbruchschutz“ statt. Von der Polizei Meschede stand Thomas Wüllner vom Kreiskommissariat Kriminalprävention/Opferschutz als Referent zur Verfügung. Die Zuhörer konnten an zahlreichen Beispielen die Schachstellen an Fenster, Türen und Rollläden erfahren. Chaos nach Einbruch – auch im Kopf.

Ein durchwühlter Wäscheschrank und Kleider verteilt auf dem ganzen Boden – eine typische Szene nach einem Einbruch. Chaotische Zustände herrschen dann nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch im Kopf. Die Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“ weist auf die schweren psychischen Folgen eines Einbruchs hin. Kriminologische Studien belegen, dass 87 Prozent der Einbruchopfer Angst vor einem weiteren Einbruch haben. Nur noch jeder Dritte hält sich nach der Tat gerne in seiner Wohnung auf. Mit sicherem Gefühl in den Urlaub. Nachbarn informieren, Briefkastenleerung organisieren, Wertsachen sichern, Elektrogeräte abschalten, Türen und Fenster überprüfen, Anrufbeantworter sollte abgeschaltet oder neutral besprochen werden. Herr Wüllner steht auch kostenlos zur Beratung vor Ort bei den Eigentümern zur Verfügung. Er ist zu erreichen unter der Telefon-Nr. 0291 9087727. Wenn möglich, sollten mehrere Interessenten vor Ort sein.

 

Anmeldungen und Organisation nimmt Ortsvorsteher Weiffen auch entgegen.

Telefon-Nr. 02994 713.

 

Wer ist online

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2017 Team westheim.org. All Rights Reserved.